Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

Teilen



Programmvorschau 2017 / 18

12.11.2017

Unsere geplanten Aufführungen in 2017 und 2018

Weitere Info


Der Theaterverein 4c bei:

Facebook

You Tube


 

Theaterverein 4c

Liebe Freunde des Theatervereins 4c

 

Willkommen auf der Webseite des Kevelaer Theaterverein 4c.

 Theaterverein 4c im November 2017; Foto: Axel HundertmarckTheaterverein 4c im November 2017; Foto: Axel Hundertmarck

Theaterspielen ist ein schönes und preiswertes Vergnügen um ein bisschen Abstand zum Alltag zu bekommen. Das Theaterspielen bereitet Freude und hebt zudem das Zusammengehörigkeitsgefühl. Viele lustige Szenen welche z. B. bei den Proben entstehen, lassen den Alltag für eine kurze Zeit in Vergessenheit geraten. Eine besondere Freude der Vereinsmitglieder ist es zu sehen, wie das Publikum in den Bann gezogen wird und über die lustigen Szenen einen schönen Abend verbringen durfte.

 

Auf dieser und den folgenden Seiten möchte sich der Theaterverein 4c vorstellen und über neue / vergangene Veranstaltungen informieren.

 

Wenn auch Sie Interesse verspüren in die einzigartige Welt des Theaterlebens einsteigen zu wollen, so nehmen Sie bitte Kontakt zu uns auf. Wir sind immer auf der Suche nach Schauspielern und „kreative, Hände“ welche bei den vorbeireitenden Maßnahmen (Bühnengestaltung, -bau etc.) mitmachen wollen.

 


Der Theaterverein 4c präsentierte

am 10. & 11. November 2017:

 

Eine Stadtverwaltung auf Abwegen
(Eine Komödie in drei Akten von
Uschi Schilling)

 

In der Stadtverwaltung in … geht es drunter und drüber. Bei einem Totalausfall eines Computers kommt nicht nur der unqualifizierte Techniker Winzig ins Schwitzen. Auch der katholische Pfarrer der Stadt hat so seine Nöte. Wenn dann noch der neue arrogante Verwaltungsleiter Vincent Baum sein Amt übernimmt, haben die Damen im Büro nichts mehr zu lachen. Besonders dann, wenn der neue Chef alles daran setzt, sie loszuwerden. Doch bevor es soweit kommt, wird den Damen ein Trumpf in die Hände gespielt, der für „ Bäumchen“ eine schicksalhafte Wendung bringen wird...

Fröhlich-frivol-verwirrte Verwaltung;  Theaterverein 4c; KB 16.11.2017Fröhlich-frivol-verwirrte Verwaltung; Theaterverein 4c; KB 16.11.2017 

RP-13.11.17 Eine Stadtverwaltung auf Abwegen Theaterverein 4cRP-13.11.17 Eine Stadtverwaltung auf Abwegen Theaterverein 4c


 

Theaterverein 4c
Eine Stadtverwaltung auf AbwegenTheaterverein 4c Eine Stadtverwaltung auf Abwegen

 


 

Kevelaerer_Blatt_vom_12.10.2017_zu_Eine_Stadtverwaltung_auf_AbwegenKevelaerer_Blatt_vom_12.10.2017_zu_Eine_Stadtverwaltung_auf_Abwegen

 


Die Aufführung war ein voller Erfolg welches uns auch durch die zahlreichen Rückmeldungen der Zuschauer bestätigt wurde.

In kürze werden wir die folgende Bildergalerie mit den Impressionen der Aufführung vervollständigen.

Bildergalerie zu "Eine Stadtverwaltung auf Abwegen"


Das 4. Comedy Dinner vom 25.03.2017 im Restaurant "Gelder Dyck" mit einer Auswahl der "Best off" Sketche der letzten Jahre, anlässlich des 25. jährigen Dienstjubiläum des Geschäftsführers der "Lebenshilfe Gelderland e.V.", war ein voller Erfolg. 

Die 65 geladenen Gäste genossen in den Pausezeiten des gereichten drei Gänge Menüs die Sketche, wobei die Lachmuskeln nicht geschont wurden.

Wir bedanken uns bei dem Gastgeber und dem tollen Publikum.

Bildergalerie 4. Comedy Dinner



Rückblick auf das Jahr 2016

Musikalisches Krippenspiel an den Wochenenden des 3. und 4. Advents unter der Leitung von Karl Timmermann

Der WDR strahlte in seiner Sendung "Wunderschön, Weihnachten am Niederrhein" vom 27.11.2016 einen Ausschnitt aus unserem letztjährigem Krippenspiel aus. Dieser Ausschnitt ist in der Mediathek des WDR ab Minute 21:39 zu sehen.

Ein in 2014 erstelltes Video ist auf unserem YouTube Kanal oder im folgenden zu sehen.

Bühnenstück "Wer glaut schon an Geister" vom 18. und 19. November 2016

Eine Komödie in drei Akten von Uschi Schilling

Eva, die Lebensgefährtin von Thomas erfährt nach seinem Tod, das sie mit einem Casanova zusammengelbt hat. Zudem muss sie noch um Ihr Privatvermögen bangen. Als sie dann auch noch verdächtigt wird an seinen Tod beteiligt gewesen zu sein bricht ihre Welt gänzlich zusammen. Da taucht plötzlich Thomas als Geist auf und hat 48 Stunden um alles ins Reine zu bringen, andernfalls bleibt ihm das Himmelstor verschlossen. 

In der folgenden Bildergalerie werden Fotos vom Bühnenbau, der Generalprobe und Aufführung gezeigt.

Impressionen aus: "Wer glaubt schon an Geister"